Lysistrada
Lysistrada


Aktuell: Coronavirus – auch das Sexgewerbe leidet


Für Sexarbeiter*innen: Fragen in Zeiten der Coronakrise? Wir sind weiterhin für dich da! Klicke hier. Aktuelle Informationen findest du auch hier: https://www.sexwork.ch/de/

Für Unterstützer*innen: Wir leisten Nothilfe in der Coronakrise. Spenden Sie jetzt! Klicken Sie hier.


Leider kein Dokumentarfilm

2019 zeigte Lysistrada im Rahmen der bis dahin alljährlich stattfindenden Kinoabende im Kino Lichtspiele Olten («Cinema Lysistrada») den Film «LOVEMOBIL» von Elke Margarete Lehrenkrauss und pries ihn als eine filmische Perle. Leider ist der Film kein authentischer Dokumentarfilm, sondern wurde uns von der Regisseurin nur als solcher verkauft. Diese Täuschung ist inzwischen aufgedeckt worden. Hier (TAZ, Artikel frei zugänglich) und hier (Tagesanzeiger) kann man sich ausführlich darüber informieren.
Lysistrada bedauert sehr, dass die Regisseurin nicht offengelegt hat, dass der Film fiktionale Elemente enthält, und ist enttäuscht, dass hier einmal mehr nicht die Sexarbeiter*innen selbst zu Wort gekommen sind, sondern bloss Vorstellungen davon präsentiert wurden, wie es Frauen im Sexgewerbe ergeht. Das ist eine Missachtung der Realität(en) und der Stimme(n) von echten Sexarbeiter*innen. Es ist einmal mehr ein Sprechen ÜBER Sexarbeiter*innen und nicht ein Gespräch MIT ihnen.



Die Fachstelle Lysistrada ist ein konfessionell und politisch unabhängiger Verein, der Sexarbeitende im Kanton Solothurn unterstützt, indem er sie unabhängig von sexueller Orientierung, Herkunft, sozialem und rechtlichem Status, Religion oder Lebensform berät und sich in der Öffentlichkeit anwaltschaftlich für ihre Anliegen einsetzt.

Das Engagement von Lysistrada zielt auf bessere Lebens- und Arbeitsbedingungen, mehr Rechte und gesellschaftliche Akzeptanz für Sexarbeitende.

Lysistrada will…

Informieren / Beraten
Vermitteln / Vernetzen
Anerkennen / Stärken


(Das ausführliche Leitbild finden Sie hier.)

Aktuell

Coronavirus: Antrag auf Erwerbsersatz
Sexarbeitende im Kanton Solothurn mit mindestens Ausweis B sollten schnellstmöglich einen Antrag auf Erwerbsersatzentschädigung einreichen. Hier geht es zum Formular und zum erklärenden Merkblatt.


Coronavirus: Medienberichte


Betriebsbewilligung
Seit dem 1. Januar 16 müssen BetreiberInnen von Etablissements eine Betriebsbewilligung einholen. Hier geht's zum Formular dafür.


The laws sex workers really want / TED-Talk von Juno Mac