Lysistrada
Lysistrada

Beratungsstelle

Seit März 2016 betreibt Lysistrada in Olten eine Beratungsstelle, die Sexarbeitende und BetreiberInnen auf Voranmeldung aufsuchen können. Auf der Beratungsstelle können längere Gespräche ausserhalb des Arbeitsumfeldes in einem diskreten Rahmen stattfinden. Sexarbeitende können hier von ihren Sorgen und Ängste berichten, ohne dabei unter Beobachtung oder Zeitdruck zu stehen und ohne den Vorurteilen ausgeliefert zu sein, mit denen sie wegen der gesellschaftlichen Stigmatisierung ihrer Arbeit in ähnlichen Gesprächssituationen zu rechnen haben. Die Beratungsstelle ermöglicht es den Sexarbeitenden, in vertraulicher Gesprächsatmosphäre einmal ausführlicher und stressfrei die aktuelle Lebens- und Arbeitssituation zu schildern, aber auch kompliziertere rechtliche Fragen zu klären.

Die Bürokratisierung des Sexgewerbes, die mit Inkrafttreten des Wirtschaftsgesetzes per 1.1.16 und den darin festgehaltenen Regelungen der Sexarbeit eingesetzt hat, stellt vor allem BetreiberInnen kleinerer Etablissements vor grosse Herausforderung. Damit diese Etablissements, in denen die BetreiberInnen oft auch selbst als Sexarbeitende tätig sind, nicht reihenweise schliessen müssen, weil der administrative Aufwand für sie nicht zu bewältigen ist, brauchen sie Unterstützung und Begleitung. Schliessungen solcher Etablissements, in denen die Sexarbeitenden relativ unabhängig und selbstständig arbeiten können, will Lysistrada mit dem Beratungsangebot verhindern.

×