Lysistrada
Lysistrada

Strich-Punkt

Einen der vier monatlichen Besuche auf dem Strassenstrich in Olten gestaltet Lysistrada anders als üblich, nämlich als »Treffpunkt am Strassenstrich«, kurz: Strich-Punkt. Den Sexarbeitenden wird dann an einem festen Standort Kaffee und Kuchen angeboten. Der Kontakt gestaltet sich an diesen Abenden anders, weil die Sexarbeitenden statt die Mitarbeiterinnen von Lysistrada die Initiative zum Gespräch ergreifen. Sie setzen sich dann zu den Mitarbeiterinnen von Lysistrada, weil sie eine Pause einlegen wollen oder eine Frage zu klären haben. Der Strich-Punkt ermöglicht es den Sexarbeitenden, mit anderen Sexarbeitenden Bekanntschaft zu machen und Gespräche zu führen. So können sich die Sexarbeitenden in entspannter Atmosphäre treffen, sich untereinander austauschen und vernetzen. Probleme und Fragen können ohne Hektik und Arbeitsdruck im Gespräch mit den Sozialarbeiterinnen und den Mediatorinnen geklärt werden. Damit kann ein wichtiger Beitrag zur Beziehungsgestaltung und Vernetzung (sowohl der Sexarbeitenden untereinander als auch zwischen Sozialarbeiterinnen und Sexarbeitenden) geleistet werden. Lysistrada fördert mit diesem monatlichen Anlass die Solidarität der Sexarbeitenden untereinander.

×